Der Fahrlehrer-Verband Berlin e. V.
Der Fahrlehrer-Verband Berlin e. V. wurde am 31. Dezember 1949 als Kraftfahrer-Vereingung von Berlin" gegründet und als nicht-politische Organisation für den Bereich von Groß-Berlin anerkannt und gewann in den Folgejahren  innerhalb und außerhalb Berlins an Geltung und Ansehen

1949 wurde Max Schwadtke 1. Vorsitzender

1958 wurde Kurt Schlegel 1. Vorsitzender

1959 wurde Wilhelm Behnke 1. Vorsitzender

1968 wurde Erwin Halenke 1. Vorsitzender

1976 wurde Peter Glowalla 1. Vorsitzender

Ernennung von Ehrenmitgliedern
Gemäß der Satzung bis 2016, wurden folgende Personen für ihre besonderen Verdienste zu Ehrenmitgliedern vom Fahrlehrer-Verband Berlin e. V. ernannt:

1976

Erwin Halenke
Karl Heinrich Deuble
Wilhelm Behnke

1982
Herbert Brandt
Walter Witthuhn

1987
Felicitas Halenke

1995
Gerhard Fürst

2000
Alfred Claus
Peter Range

2001
Brigitte Jordan

2005
Ruth Margot Kraus

2008
Lutz Güth

2014
Hilmar Wagner

Verleihung der Ehrennadel
Gemäß der neuen Satzung wurden anstelle der Ernennung zum Ehrenmitglied, folgende Personen mit der Ehrennadel für besondere Verdienste vom Fahrlehrer-Verband Berlin e. V. ausgezeichnet:

2016
Marion Bungs
Joachim Bungs
Iris Geisler
Lutz Güth
Marianne Jeschar

Wolfgang Jeschar

Brigitte Jordan

Olaf Kobow
Heinrich Raloff
Lothar Rochlitz
Susanne Schmidt
Klaus Schmitdt
Helmut Seifert

Rainer Sperling
Hilmar Wagner

Verleihungen der Bundesrepublik Deutschland

In Anerkennung der um Volk und Staat erworbenen besonderen Verdienste wurden folgende Personen des Fahrlehrer-Verbands Berlin e. V. mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet:

In Anerkennung der um Volk und Staat erworbenen besonderen Verdienste wurde folgende Person des Fahrlehrer-Verbands Berlin e. V. mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet:

1972
Karl Heinrich Deuble

1999
Peter Glowalla

2015
Peter Glowalla