Fairer Wettbewerb

Der Verband tritt für fairen Leistungswettbewerb ein, in dessen Mittelpunkt die Qualität der Ausbildung steht. Dabei hat die Beratung der Mitglieder Priorität.

Der Verband weist den Weg zu informativer, kultivierter Werbung und hilft zugleich, rechtswidrige oder geschmacklose und somit für die Fahrschule nachteilige Publicity zu vermeiden. Hartnäckige, beratungsresistente Wettbewerbssünder riskieren Abmahnungen, Strafgelder und Klagen vor Gericht.