Berufsständische Interessensvertretung auf Bundesebene

Auf Bundesebene wirkt der Fahrlehrer-Verband Berlin e. V. im Rahmen seiner Mitgliedschaft in der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände e. V. an der Entstehung und Weiterentwicklung von Gesetzen, Verordnungen und Bundesempfehlungen zu Verwaltungsvorschriften mit, die insbesondere das Fahrlehrerrecht mit seinen auf ihm beruhenden Rechtsverordnungen sowie das Fahrerlaubnisrecht betreffen. Oberstes Ziel aller Mitwirkung ist die ständige Verbesserung der Verkehrssicherheit in Verbindung mit der Reduzierung von Unfallzahlen.

Eine weitere wesentliche Mitwirkung bezieht sich auf die Sicherung und Konsolidierung des Berufsstands. Hierbei wirkt der Fahrlehrer-Verband Berlin e. V. an der Erstellung von wissenschaftlich fundierten Ausbildungshilfen für den Berufsstand mit, z. B. die Curricularen Leitfäden Pkw-Ausbildung, Lkw- und Busausbildung sowie Motorrad-Ausbildung. Des weiteren auch an Ausbildungshilfen und Prüfungshilfen für den Fahrschüler, wie den Fahrschüler-Ausbildungspass und die Info über die praktische Führerscheinprüfung.

ADAC

10717 Berlin ♦ Bundesallee 29/30

Vorsitzender: Walter Möller

Tel.: 030 / 86 86-0 ♦ Fax: 030 / 86 86-289

Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände e. V.

12103 Berlin Bessemerstr. 82

Vorsitzender: Jürgen Kopp

Tel.: 030 / 743 06 57 60 Fax: 030 / 743 06 57 699

Deutscher Verkehrssicherheitsrat e. V. (DVR)

53222 Bonn ♦ Beueler Bahnhofsplatz 16

Tel.: 0228 / 400 01-0 ♦ Fax: 0228 / 400 01-67

Ansprechpartner: Kay Schulte

10117 Berlin ♦ Johannisstraße 5 - 6

Tel.: 030 / 226 918 44 Fax: 030 / 226 918 46

Landesverkehrswacht Berlin e. V.

1405 Berlin ♦ Soorstraße 86

Vorsitzender: Ingo Schmitt

Tel.: 030 / 30 40 161 ♦ Fax: 030 / 30 40 162

Zeitschrift Fahrschule

81549 München ♦ Aschauer Str. 30

Chefredakteur: Thomas Cyganek

Tel.: 089 / 437 222-69  Fax: 089 / 437 222-07